Rosenschnitt bei scheinbar abgestorbenen Ästen

Ich habe bei meiner Rose mehrere braune, scheinbar abgestorbene Äste, aus denen auch keine Triebe mehr kommen. Kann ich diese einfach abschneiden?

Gapt-Gartenberater: Alles Totholz bis zum Ansatz, oder zur nächsten unteren Verzweigung, wo noch was kommt rausschneiden! Tote Triebe sind Krankheitsfänger, müssen also verschwinden.

Totholz bei Rosen

Aber auch wenn Sie dabei noch lebende Triebe erwischen, das ist der Rose egal. Rosen sind durch einen Schnitt nicht kaputtzukriegen und freuen sich sogar, wenn sie von Ballast befreit werden.

Gapt Gartenberater: Benutzen Sie zum Schneiden von einzelnen Trieben eine scharfe Rosenschere. Unser Favorit ist die Felco 2, auch deshalb, weil man dafür Ersatzteile wie Klingen und Federn nachkaufen kann. Zum Schneiden von Formen empfehlen wir eine manuelle Handheckenschere.

 
Scroll to Top