Habe ich meine Rose zu wenig geschnitten?

Kann es sein, daß ich meine Rose zu wenig geschnitten habe? Blätter hat sie enorm viele, aber keine Blüten. Ich fürchte, dass sie keine Kraft mehr für die Blüten hat. Was tun?

Gapt-Gartenberater:
Die meisten Rosen werden zu wenig geschnitten, blühen tun sie aber trotzdem. Es ist auch völlig normal, daß Rosen erst Seitentriebe mit Blättern bilden, und an deren Spitze sprießt dann erst die Blüte.

Wenn man eine Rose weiter runterschneidet, konzentriert man aber alle ihre Kräfte auf weniger Triebe. Das heißt sie blüht auch nicht wirklich mehr, aber dichter, symmetrischer und kontinuierlich! (Kontinuierlich dann, wenn man die verblühten Rosenköpfe sofort abschneidet, bevor sie Früchte bilden können).

Jetzt, im April, ist immer noch Zeit die Rose so weit zu kürzen, daß diese “reduzierte” Form angelegt ist, auch wenn sie schon viele Blätter hat. Das macht der Rose garnichts! Wie das genau geht, steht in diesem Artikel:
Rosen schneiden- Frühjahrsschnitt

Düngen nicht vergessen, dann wird sie wunderschön.

Gapt Gartenberater: Benutzen Sie zum Schneiden von einzelnen Trieben eine scharfe Rosenschere. Unser Favorit ist die Felco 2, auch deshalb, weil man dafür Ersatzteile wie Klingen und Federn nachkaufen kann. Zum Schneiden von Formen empfehlen wir eine manuelle Handheckenschere.

 
Scroll to Top