Rasenkantenschere

Den Feinschnitt leistet die Rasenkantenschere. Doch das begrenzt sich nicht nur auf den Rasen!

Gartenwerkzeuge: Rasenkantenschere Wenn man eine Rasenkante abgestochen hat und längere Zeit den Rasen wachsen läßt, wird man feststellen, daß sich irgendwann das Gras am Rasenrand über die Kante ins Beet hängt. Da man dieses Gras mit dem Rasenmäher nicht erreichen kann, weil es schlichtweg zu tief hängt, bilden sich zottige Büschel, die die formschöne Rasenkante nutzlos machen. Wartet man viel zu lang, ohne dieses Gras abzuschneiden, wächst es ins Beet und man muß die Rasenkante neu abstechen.

Um das zu verhindern gibt es die Rasenkantenschere, die so konstruiert ist, daß die Hand senkrecht arbeitet, die Schere aber waagerecht schneidet. Mindestens bei jedem zweiten Rasenmähen sollte diese Prozedur durchgeführt werden, dann hat man dieses Problem ganz gut im Griff. Bei längeren Rasenkanten wird dafür eine Motorsense oder ein Rasentrimmer eingesetzt. Das Ergebnis ist dann aber nicht annähernd so sauber, wie mit der Rasenkantenschere.

Eine weitere Einsatzmöglichkeit dieser Art Schere ist es, kleine Buchsbäumchen in Form zu schneiden. Das geht mit einer Rasenkantenschere sehr gut, viel besser sogar, als mit der Handheckenschere. Egal welche Form dabei nachgeschnitten werden soll, hat man mit der Rasenkantenschere mehr Kontrolle und kann genauer schneiden. Denn im Gegensatz zu einer Handheckenschere braucht man nur eine Hand dafür, anstatt beide Arme.

So kann man auch weitere Blümchen damit stutzen, die unverholzte Triebe ausbilden. Der Lavendel zum Beispiel, treibt seine Knospen auf langen Stielen aus, die nach der Blüte abgeschnitten werden sollten. Dann blüht er mit einiger Sicherheit im gleichen Jahr noch mal. Mit einer Rasenkantenschere erledigt man das in Höchstgeschwindigkeit und gibt gleichzeitig einen exakten Formschnitt.

Gartentip:
Bevor man den Rasen mäht, sollte man zuerst die Rasenkante schneiden. Dann kann man den Schnitt einfach auf die Rasenfläche schmeißen, wo die Büschel vom Mäher eingesogen werden und restlos verschwinden. Das gleiche gilt für den Rasentrimmer oder die Motorsense.

Mehr Gartenvideos zum Thema

Weitere Gartentipps zum Thema