Liguster- preiswerte Universalhecke

Liguster. Allgegenwärtig und überall zu sehen. Das hat auch einen plausiblen Grund. Er ist außergewöhnlich pflegeleicht und hat noch weitere Vorzüge.

Gartenpflanzen: Liguster-Hecke Gartenpflanzen: Liguster-Blätter

Liguster ist eine sehr robuste Pflanze, die sehr oft für größere Wohnanlagen und lange Hecken verwendet wird. Es ist ein kleinblättriger Strauch, der unscheinbar weiß blüht und im Herbst kleine blau-schwarze Beeren hervorbringt. Er ist völlig anspruchslos und wächst fast überall. Als Hecke hat er den Vorteil, daß er durch den Schnitt zu jeder Größe und Form herangezogen werden kann. Abgesehen von einigen Blättchen, die er kontinuierlich verliert und sich fast unsichtbar am Boden sammeln ist er fast stubenrein. Obwohl diese Art Hecke generell recht blickdicht ist hat sie einen Nachteil. Nur dort, wo ausreichend Licht hinkommt bildet die Pflanze grüne Triebe. Für schattige Plätze ist sie also nichts, denn sie wird dort löcherig wachsen. Auch verkahlt das Innere der Hecke, so daß sie immer dicker wird, wenn man sie immer nur so schneidet, daß sie gerade noch grün bleibt. Das ist aber auch kein Problem, wenn man bereit ist den Liguster alle paar Jahre radikal zurückzunehmen. Das verträgt er ohne Murren und treibt danach um so üppiger wieder aus. Wenn man dabei auch alte, knorrige Äste herausnimmt nennt man das Verjüngungsschnitt. Dieser findet am besten im Frühjahr kurz nach dem allerersten Neutrieb statt, denn dann wird die zerrupfte Hecke am schnellsten wieder dicht und grün (die Hecke auf dem Foto ist übrigens kein Verjüngungsschnitt und nicht von uns geschnitten!).

Gartengeschichte:
Gartenpflanzen: Liguster-Beeren Es war einmal ein Gartenbesitzer, der seine Hecke oben schmaler als unten geschnitten haben wollte. Sie sollte sich also nach oben hin "verjüngen". Was er in Auftrag gab, war ein Verjüngungsschnitt. Den bekam er auch, sowie einen halben Herzanfall, als die 2 Meterhecke nur noch hüfthoch war. Daß dies aber gärtnerisch richtig war, konnte er im nächsten Frühjahr feststellen. Die Hecke war dadurch endlich dicht geworden und trieb saftiges Grün.

Gartentip:
Liguster kann man vermehren, indem man einfach holzige Zweige in den Boden steckt. Wenn sie genug Feuchtigkeit bekommen, wächst ein Teil der Stecklinge an.