Rhododendron zu jeder Zeit schneiden?

Sie schreiben, daß man Rhododendron sofort nach der Blüte zurückschneiden soll. Geht das jetzt noch, im August?

Sie schreiben auf Ihrer Homepage, daß man Rhododendron sofort nach der Blüte zurückschneiden soll. Da ich das soeben erst gelesen habe, ist meine Frage: Geht das jetzt noch, im August, oder sollten wir lieber bis nächstes Jahr warten?

Gapt-Gartenberater:

Daß man Rhododendren direkt nach der Blüte schneidet, hat einen speziellen Grund. Denn der Rhododendron ist eine Pflanze, die einzig und allein für seine Blüte gepflanzt wird. Eine andere Aufgabe hat er nicht.

Er produziert keine essbaren Früchte, er hält keine Insekten ab, er macht außer einem schönen Blütenmeer gar nichts, außer im Frühjahr schön auszusehen zu sein. Genau deshalb ist es das, was man mit dem Schnittzeitpunkt erhalten will--- ausschließlich seine Blüte!

Theoretisch ist es auch für den Rhododendron als Pflanze besser ihn im zeitigen Frühjahr zu schneiden. Denn dann beginnt erst die neue Vegetationsphase und die Pflanzen halten noch ihre lebenswichtigen Säfte hauptsächlich in den Wurzeln zurück.

Leider ist aber der Rhododendron ein Frühblüher, der seine dicken Knospen schon im Vorjahr bildet. Und diese würde man damit alle abschneiden ! Also verschiebt man den Schnitt auf später. Dann hat er trotzdem noch ausreichend Zeit, um in diesem Jahr noch neue Knospen für das nächste Jahr zu produzieren.

Vom Radikalschnitt abgesehen, können Sie den Rhododendron also zu jeder Zeit ein bißchen kürzen, ohne daß die Pflanze irgend einen Schaden nimmt. Nach der Blüte, zum Beispiel jetzt im August, schneiden Sie aber die neu gebildeten Blütenknospen für nächstes Jahr ab. Tun Sie das aber mit Bedacht, bleiben noch genügend Blüten für das nächste Jahr übrig. Pflanzenbiologisch spricht nichts dagegen Ihren Rhodo einzukürzen, sofern Sie wissen, daß damit die Blüten für das nächste Jahr flöten gehen.

Die Rhododendrenknospen erkennen Sie sofort. Sie sitzen am Triebende in der Mitte und bilden ein spitzes Oval. Es ist also grundsätzlich kein Problem den Rhododendron auch lange Zeit nach der Blüte einzukürzen, wenn möglich aber nicht bei extremen Sommertemperaturen. Sollte es dennoch nötig sein, (weil zB. Gärtner oder Schwiegersohn sonst keine Zeit haben) heißt es gießen, gießen, gießen. Das tut den Pflanzen generell nach einem Schnitt gut.