Ligusterbäume haben im Winter komplett die Blätter verloren

Ligusterbäume haben, bedingt durch den harten Winter, komplett die Blätter verloren. Was muß ich unternehmen, damit die Bäume wieder ausschlagen?

Wir haben uns letztes Jahr, d.h. im Mai vier Ligusterbäume (d.h. Kugelbäume) gekauft und in den Garten gepflanzt. Bedingt durch den harten Winter haben die Bäume komplett die Blätter verloren. Die Äste sehen auch nicht mehr gut aus.
Frage: was muß ich unternehmen, damit die Bäume wieder ausschlagen. Ich habe einen Ast abgeschnitten, um zu erkennen ob noch Leben vorhanden ist. Die Äste sind nicht komplett vertrocknet.

Gapt-Gartenberater:

Der Liguster ist extrem robust, genügsam, sehr schnittverträglich und pflegeleicht. Aber von den drei Hauptsorten ist nur der "Ligustrum Vulgare Atrovirens" wintergrün.

Zumindest wird er als wintergrün verkauft, denn er ist es eigentlich nicht. Auch der Atrovirens verliert bei großer und dauerhafter Kälte (die wir hier in Deutschland locker ereichen können) seine Blätter. Zuvor verfärben sie sich braun-violett und fallen dann ab. Genau so wie bei den anderen Sorten. Letztere tun das jedoch schon bei deutlich weniger Minusgraden. In diesem Artikel steht's am Schluß, im Gartentip Hecken schneiden

Keine der Ligustersorten stirbt davon, sondern alle treiben im Frühling wieder zuverlässig  aus. Winterschäden gibt es gelegentlich bei kleineren Liguster-Exemplaren, mit geringer Standzeit seit der Pflanzung. Aber das ist auch eher selten und kann noch mit vielen anderen Gründen zusammenhängen.

Daß blattlose Ligusteräste von Außen "nicht mehr so gut aussehen" ist völlig normal. Aber nur die knorrige Rinde erweckt diesen leblosen Eindruck. Und weil sich auch noch gerne Flechten auf den Ästen ansiedeln, tut dies manchmal ein Übriges. Wenn es aber beim Ankratzen unter der Rinde noch satt grün ist, besteht überhaupt kein Grund zur Sorge. Und das scheint bei Ihren Ligusterbäumchen ja eindeutig der Fall zu sein.



Tun Sie also erst mal überhaupt nichts und warten Sie das Frühjahr ab, bis Ihre Liguster wieder austreiben. Sie werden es zur gleichen Zeit tun, wie die übrigen Liguster in Ihrer Umgebung. Bis dahin ist wie so oft gärtnerische Geduld gefragt. Eine der wichtigsten Tugenden des Gärtners ;-)

Sollten wirklich ein paar Äste Ihrer Liguster erfroren sein, schneiden Sie das Totholz einfach raus und geben Sie dem Rest ein hübsche Form. Aber so wie Sie das schildern, wird sogar das noch nicht mal wirklich nötig sein.