Lavendel- Duftes Pflänzchen!

Lavendel kann mehr als Sie glauben! Und wenn sie denken, verwachsene Lavendelpflanzen ließen sich nicht korrigieren, irren Sie sich. Hier einige Besonderheiten der mediterranen Schönheit.

Gartenpflanzen: LavendelAus den Urlauben in Frankreich und Südeuropa ist so gut wie jedem der Lavendel bekannt. Man macht daraus Parfüme oder Seifen, denn die Konzentration der ätherischen Öle im Lavendel ist erheblich. Seinen typischen Geruch verströmt er meistens schon, wenn man einfach nur mit der Hand darüberstreicht. Lavendel blüht blau bis rötlich-violett aus vielen Knospentrieben, die bis zu 40 Zentimeter aus dem eigentlichen Blattwerk ragen. Eine tolle Pflanze, die auch in unseren Breitengraden prachtvoll wächst und die Zierde eines Duftgartens sein kann. Manchmal sieht man aber Lavendelpflanzen, deren Triebe wegen ihres Eigengewichtes schon auf der Seite liegen, weil sie nicht richtig geschnitten wurden. Doch trotz gegenteiliger Gerüchte aus dem Gartenbau, darf man den französichen Lavendelbauern glauben, daß man den Lavendel problemlos bis auf's Holz herunterschneiden kann. Das ist von uns ausgiebig getestet und funktioniert auch hier hervorragend, um wieder eine prachtvolle Wuchsform zu erhalten. Am besten sollte man diesen Radikalschnitt im Frühjahr ansetzen, wenn der Lavendel gerade beginnt auszutreiben.

Gartentip:
Wenn der Lavendel im Sommer das erste mal abgeblüht ist, schneidet man sofort danach nur die Blütenstände runter (auf diesem Foto nicht sichtbar, weil bereits erledigt). Dann besteht eine sehr große Chance, daß er im gleichen Jahr noch einmal blüht.

Gartentip:
Einige Lavendelpflanzen in den Beeten verhindern, oder reduzieren den Befall anderer Pflanzen mit Blattläusen. Das begrenzt sich jedoch offensichtlich nur auf ihre Blütezeit, während sie ihren typischen Geruch verströmen. Lavendel kann also auch zur Vermeidung von Schädlingen eingesetzt werden.

Gartentip:
Ein Säckchen Lavendelblüten im Schrank soll Motten und Ungeziefer vermeiden. Da wir nie Motten hatten, können wir diese Information nur als ungetestet weitergeben. Nichts desto trotz riecht es gut!

 

Mehr Gartenvideos zum Thema