Rückschnitt bei Lavendel

Ich habe einen Lavendel im Garten. Nun ist mir eingefallen, dass ich den zurückschneiden müsste. Mein Problem: Wie weit muss ich den zurückschneiden?

Ich habe, wie so viele, einen Lavendel im Garten. Nun ist mir eingefallen, dass ich den zurückschneiden müsste. Da habe ich gelesen, dass es jetzt die richtige Zeit ist. Mein Problem: Wie weit muss ich den zurückschneiden? Das alte Holz muss stehen bleiben, habe ich gerade gelesen. Wie erkenne ich das alte Holz? Keine Ahnung ob ich die Pflanzen letztes oder vorletztes Jahr gekauft habe. All zu alt sind die Pflanzen aber nicht. Geschnitten habe ich diese noch nie. Gibt es irgendwo ein Bild, wo man erkennen kann wie man zurückschneiden muss?

Gartenfragen: Lavendel schneiden

Gapt-Gartenberater:

Dass man Lavendel nicht ins alte Holz schneiden dürfte, haben Sie woanders gelesen- sicherlich nicht bei uns!!!

Das ist ein weit verbreitetes Gerücht, das seit langer Zeit nicht nur im Internet seine Kreise zieht. Der Lavendel lässt sich auch radikal schneiden. Und falls gärtnerisch indiziert, auch jedes Jahr.

Offensichtlich ist es aber den Gartengurus entgangen, dass Lavendel ohnehin nur eine kurze Lebenszeit haben und sie deshalb zwangsläufig sterben müssen, wenn man sie erstmals nach 5, 7 oder 10 Jahren schneidet! Das ist der Zeitpunkt, an dem er sich ohne Schnitt spätestens zu Seite geneigt hat, aber auch das Ende seines Lebens erreicht ist.

Wen wundert's also, dass Theoretiker vom Schnitt ins alte Holz abraten? Im Link am Ende sehen Sie die fotografischen Beweise. Dieser Lavendel lebt seit 4 Jahren nach dem Rückschnittfoto immer noch und überwuchert (trotz jährlichem Rückschnitt!) immer wieder das Rosenbeet.

Ihre jungen Lavendel brauchen aber sowieso nicht ins alte Holz geschnitten werden. Man sollte die alten Blütenstände rausschneiden und wieder eine halbrunde Kuppelform herstellen. Also rechtzeitig weiche Spitzen abschneiden und fertig. Und zwar mindestens jedes Jahr, nach der Blüte, denn dann legt sich der Lavendel nie von selbst um ! Und sollte es dennoch mal so weit sein, können Sie schneiden Sie ihn problemlos im Frühjahr ins alte Holz schneiden.

Altes Holz erkennen Sie daran, dass es aussieht wie altes Holz ;-)
Das sind beim Lavendel knorrige Ästchen auf denen es kaum oder gar keine Blätter mehr gibt. Sie beginnen immer im Zentrum des Lavendels und lassen sich mit einer Gartenschere nur mit vielmehr Kraftaufwand schneiden. So wie altes Holz eben ;-)

Hier: "Lavendel schneiden" können Sie sich einen mittelalten Lavendel anschauen. Vom Radikalschnitt zum Formschnitt. Doch selbst der leichtere Formschnitt wird bei Ihren maximal zweijährigen Exemplaren sich er nicht nötig sein! Es geht nur darum die gleichmäßige Form zu erhalten, und das so schonend wie möglich!

Gapt Gartenberater: Zum Schneiden von Formen empfehlen wir eine manuelle Handheckenschere.