Unkraut mit Rindenmulch verhindern?

Wir haben letztes Frühjahr Tannen gefällt. Da ist jetzt ein ganze Menge Unkraut gewachsen, dass man gar nicht dagegen ankommt. Nun meine Frage: was kann ich dagegen tun? Ich hörte mal, dass Rindenmulch verteilen das stoppt! Stimmt das? Ich hoffe sie können mir die Frage nach Ihrem verdienten Urlaub beantworten!

Gapt-Gartenberater:
Dass Rindenmulch das Wachstum von Unkraut hemmt ist vollkommen richtig. Ganz verschwinden tut das Unkraut aber nicht, doch es wird um Welten weniger. Aber Rindenmulch hat noch viele andere Vorteile. Auch in Bezug auf Bodentemperatur, Wasserhaushalt und natürliche Düngewirkung. In der Summe ist Mulch eine super Sache, um einen Garten mit wenig Aufwand pflegeleichter zu machen.

Dazu gibt es zwei Methoden. Erstens die Variante ohne Unkrautvlies und zweitens die mit Unkrautvlies. Letztere ist wohl nur etwas für kleinere Flächen oder Ziergärten. Bei der ersten Variante ohne zusätzliche Bodenabdeckung verhindert der Mulch, dass sich neues Unkraut von oben ansiedeln kann. Etwa durch Flugsamen oder Verbreitung durch Tiere. Er tut das, indem er dafür sorgt, dass Keimlinge den wirklichen Boden nicht erreichen. Denn die Strecke, die die Wurzel wachsen muss, um an Nährstoffe zu gelangen, ist für die meisten Keimlinge zu groß. Einige verdorren, bevor sie anwachsen können, andere sind zäher. Diese Kandidaten kann man jedoch sehr einfach mitsamt der Wurzel aus dem lockeren Mulch ziehen.

Die zweite Variante ist nachhaltiger, weil sie auch vor Unkraut von unten schützt. Etwa kleinere Wurzelausläufer oder durch Tiere vergrabene Samen  oder Kerne. Das ist dann ja nicht mehr möglich, weil das Vlies das Eingraben verhindert. Und nur die wenigsten Wurzelausläufer schaffen es das Unkrautvlies zu durchstoßen, auch weil es darüber ja dunkel ist.

Die Vorgehensweise bei kleineren Flächen ist erst die Fläche unkrautfrei zu machen, dann überlappend Wurzelschutz-Vlies darüberzulegen, um danach eine Schicht Mulch draufzutun. Etwa 7 bis 10 Zentimeter, denn bei weniger Schichtdicke nutzt es kaum was und bei mehr kann der Mulch anfangen zu schimmeln. Aber keine Sorge – das Vlies kann man jederzeit aufschneiden und aufklappen, falls man etwas Neues pflanzen will.

Wie gesagt hilft eine Mulchschicht auf nacktem Boden nicht ganz so gut, aber dennoch sind beide Methoden eine echte Erleichterung bei der Gartenarbeit.

Ach so – was ist überhaupt Unkrautvlies? Das ist ein wasserdurchlässiges, nicht verrottbares Gewebe. Denn wenn es keine Feuchtigkeit durchlässt, ist der Boden darunter nach einiger Zeit mausetot.

Scroll to Top