Was mit einem ausgeblühten Rhododendron machen?

Was macht man mit einem ausgeblühten Rhododendron? Blüten absammeln oder lassen?

Was macht man mit einem ausgeblühten Rhododendron? Blüten absammeln oder lassen?

Gapt-Gartenberater:

Im Allgemeinen verbraten Pflanzen durch die Samenbildung ihre Kräfte. Das ist schon mal Fakt. Das ist aber ein sehr natürlicher Vorgang, denn das einzige Ziel der Pflanzen ist sich zu vermehren. So weit die Theorie.

Wir selbst haben (in Deutschland) in vielen Jahren aber noch nie einen natürlichen Rhododendron-Keimling aus Samen entdecken können, weswegen dieses Vermehrungsziel beim Rhododendron wohl meistens ausfällt.

Ein Gartenbesitzer pflanzt sich einen Rhododendron, damit er schön blüht, aber einen anderen Sinn hat dieses Gewächs normalerweise nicht. Demnach tut der Gartenbesitzer das, weil es auch die nächstjährige Blüte unterstützt. Er sammelt die verblühten Fruchtstände ab, um dem Rhododendron Kraft zu sparen, denn neue Pflänzchen aus Rhododendrensamen gibt es sowieso nicht. Von dieser gesparten Kraft profitiert die Rhododendronpflanze selbst, und noch i gleichen Jahr.

Wenn Sie also einen etwas kräftigeren Wuchs der Blätter und der neuen Blütenansätze bei Ihrem Rhododendron haben möchten, dann sammeln Sie die ausgeblühten Fruchtstände ab. Wenn Ihnen das zu viel Aufwand ist, lassen Sie einfach der Natur ihren Lauf, denn prinzipiell braucht sie als Letzte einen Eingriff des Menschen.

Denn Rhododendren blühen normalerweise auch ohne diese Maßnahme prächtig, so daß das Absammeln nicht unbedingt nötig ist. Es unterstützt nur ein bißchen den Wuchs, da die Kräfte und Säfte für andere Aufgaben zur Verfügung stehen. Es steht Ihnen völlig frei.

Wir drücken das so klar aus, weil es Gärten mit zig oder hunderten Rhododendren gibt. Ein Absammeln der verblühten Knospen ist bei dieser Menge unmöglich, aber sie blühen trotzdem jedes Jahr in größer Pracht.

Das Fazit ist also Folgendes;
Wenn Sie das Abgeblühte bei Ihren Rhododendren absammeln, ist das gut für Ihre liebgewnnene Einzelpflanze... wenn nicht, ist es aber auch egal. Der Unterschied ist zwar sichtbar, aber minimal.