Rhododendron- Farbe der Blüten lässt nach

In unserem Garten befinden sich mehrfarbige Rhododendren wobei die rosa blühenden im Laufe der Jahre nur noch weiß blühen. Was müssen wir machen, dass sie die ursprüngliche Farbe wiederbekommen?

Gapt-Gartenberater: Für Blühkraft und Farbintensität ist normalerweise Phosphor zuständig. Bei Moorbeetpflanzen auch Eisen. Düngen Sie also mit speziellem Rhododendron-Dünger und sorgen Sie mit (der leicht sauren) Rhododendron-Erde dafür, dass Ihr Rhodo Eisen und Nährstoffe überhaupt auch aufnehmen kann.

Eine grundsätzliche Erklärung dafür gibt’s hier „Rhododendron. Krank durch Mangelerscheinungen„.

Rosa-weißer Rhododendron

Die Gabe von Rhododendron-Erde allein könnte schon helfen, weil sie vorgedüngt ist. Für dieses Jahr ist es wohl zu spät (Anfang Mai), weil die Rhodos bereits beginnen zu blühen. Doch wenn Sie mehrmals im Jahr reichlich frische Rhododendronerde darunter verteilen, können Sie sich möglicherweise das Düngen komplett sparen.

 
Scroll to Top