Liguster mit welchem Gerät schneiden?

Leider ist es uns diesen Sommer, da es viel regnete, nicht möglich gewesen die Hecke zu pflegen. Ich möchte die Hecke ca. 3 Meter hoch und teilweise 1,5-2 Meter dick auf 1,5 Meter Höhe zurückschneiden.

Wann wäre der beste Zeitpunkt? Vor dem Winter? Mit welchem Gerät schneide ich diese?

Gapt-Gartenberater:

Ligusterhecke innen Radikalschnitte verlegt man normalerweise auf den Frühling. Denn dann sind die Selbstheilungskräfte der Pflanzen am aktivsten und es erfolgt sofort ein neuer, starker Austrieb. So etwa ab April geht’s los, dann kann man dem Liguster beim Wachsen buchstäblich zusehen. Manche Pflanzen werden bei einem Schnitt im Herbst auch kälteempfindlich, sodass man bei einem Schnitt im Frühjahr immer auf der sicheren Seite ist. Der Liguster gehört jedoch nicht dazu, aber auch er sähe bei einem radikalen Schnitt im Herbst den ganzen Winter über ziemlich kacke aus 😉

Wir stellen uns anhand Ihrer Beschreibung vor, dass Ihre Ligusterhecke Anfang letzten Jahres ursprünglich 1,50 Meter hoch war und sie seitdem mit langen Ast-Tentakeln ausgeufert ist. In diesem Fall hätten Sie grünes Licht im Herbst alles wegzuschneiden, was noch mit einer handelsüblichen elektrischen Heckenschere möglich ist. Also etwa bleistiftdicke. Sie könnten damit also möglicherweise damit schon die ehemalige Heckenform erreichen.

Sind die ausgeuferten Triebe schon mehr als bleistiftdick, sollten Sie die Ligusterhecke im Frühjahr schneiden. Und zwar deutlich radikaler und per Hand. Denn in diesem Fall brauchen Sie einen Astschneider, denn da geht weder eine elektrische Heckenschere, noch eine Motorsäge durch. Für eine Heckenschere sind die holzigen Äste zu dick und für eine Motorsäge zu dünn. Sie biegen sich einfach weg, werden nur ein bisschen zerfleddert, aber nicht durchtrennt. Und eine benzinbetriebene Heckenschere, die durch deutlich dickeres Geäst geht, werden Sie wahrscheinlich weder besitzen, noch irgendwo ausleihen können.

Als Resümee erzählen wir Ihnen noch, dass unser Rat von oben die offizielle Aussage als Optimum für das Internet ist. Denn wahrscheinlich würden wir als Gärtner, nach einem Blick auf Ihre Hecke sagen: “Liguster ist unzerstörbar, also tüchtig runter damit, bevor sich die Nachbarn beschweren! Je mehr, desto besser” … 😉

Gapt Gartenberater: Benutzen Sie zum Schneiden von einzelnen Trieben eine scharfe Rosenschere. Unser Favorit ist die Felco 2, auch deshalb, weil man dafür Ersatzteile wie Klingen und Federn nachkaufen kann. Zum Schneiden von Formen empfehlen wir eine manuelle Handheckenschere.

 
Scroll to Top