Trauerweide in Hausnähe pflanzen?

Macht es Sinn, eine Trauerweide in Hausnähe zu pflanzen?

Macht es Sinn, eine Trauerweide in Hausnähe (ca.4 Meter) zu pflanzen? Und wie breit, bzw. wie hoch wächst eine Trauerweide im Schnitt pro Jahr?

Gartenpflanzen: Trauerweide

Gapt-Gartenberater:

Gut dass Sie vorher fragen! ;-)
Eine echte Trauerweide neben ein Haus oder auch in einen normalen Garten zu pflanzen ist gelinde gesagt absoluter Blödsinn. Viel Schlimmeres kann man sich als Gartenbesitzer kaum antun.

Eine Trauerweide wächst sehr schnell, wird riesig und bildet ein dichtes Schattendach mit hängenden Trieben bis zum Boden. Ihre Wurzeln ziehen enorme Mengen an Feuchtigkeit aus der Erde. Im Rest des Gartens wächst dann so gut wie nichts mehr richtig, denn es ist nach wenigen Jahren auch noch stockfinster unter Ihrer Trauerweide!

Der Aufwand für die Gartenpflege verdoppelt sich also und die Nachbarn werden Sie verfluchen. Abgefallene Blättchen der Trauerweide trocknen schnell und warten frech auf den nächsten Windstoß, um sich in der ganzen Gegend zu verteilen.

Ebenfalls sind Weiden Flachwurzler, die gerne auch mal Gehwege anheben oder Abwasserrohre verstopfen. Traufstreifen für die Hausdrainage sind auch nicht vor ihr sicher.

Die abfallenden Laubmengen der Weide sind enorm und werden Ihnen bei nur 4 Meter Abstand nach spätestens 10-15 Jahren regelmäßig die Dachrinnen verstopfen. Eine über Monate zentimeterdicke Laubschicht auf Gehwegen und allen Beeten, ist auch nicht wirklich erstrebenswert. Es gibt kaum einen Baum, der mehr Sauerei macht. Insbesondere wenn es langsam auf den Herbst zugeht, aber auch schon bei langen Trockenphasen im Sommer.

Zwar kann man Weiden ohne Probleme auch extrem(stens) zurückschneiden, sie wachsen aber schneller nach, als Ihnen lieb ist. Diese Prozedur muss man sich nicht dauernd antun. Deshalb raten wir glasklar von jeder Art normalwüchsiger Weide im Garten ab. Sie werden als Hausbesitzer sicher keine Freude dran haben!

Wenn es unbedingt eine Weide sein muss, kann man auch kleinwüchsige Hochstämmchen kaufen. Einige von denen werden nur etwa 2 Meter groß, dafür machen sie aber weder viel Arbeit, noch richten sie Schaden an.

Weitere Gartentipps zum Thema