Wie pflanze ich Pampasgras?

Ich habe mir für unseren Garten Pampasgras Pflanzen bestellt. Als ich das meiner Mutter erzählte meinte sie, ich solle das Ziergras in einer Art Blumenkübel in die Erde pflanzen, damit es keine Chance hat, zu stark zu wuchern. Stimmt das? Und kann ich es auch anstatt in Kübel zu pflanzen mit Rabatten oder ähnlichem im Zaum halten? Möchte ja nicht, dass mein kompletter Garten in ein paar Jahren nur aus Pampasgras besteht 😉

Gapt-Gartenberater: Mutti ist zwar die beste, liegt aber völlig falsch — Das Pampasgras braucht keine Wurzelsperre und wird auch nicht wuchern.

Das Zeug  mit dem lateinischen Namen ‚Cortaderia Selloana‘ ist horstbildend und wird einen Teufel tun, Wurzelausläufer zu produzieren. Vielleicht verwechselt Mutti das mit Bambus oder Schilf. Bambus produziert aggressive Wurzelausläufer, das Pampasgras aber nicht.

Es wird zwar bis etwa 2,50 Meter groß und dementsprechend breit, aber über die Wurzeln brauchen Sie sich aber keine Gedanken machen. Der zentrale Grasbusch, der entsteht kann nach einigen Jahren einen Durchmesser von bis zu einem Meter erreichen, die Mutterpflanze bleibt aber die einzige. Genau das meint der Ausdruck „horstbildend“. Es entsteht so etwas wie ein Nest aus Gras, das sich nicht weiter verbreitet.

Wenn Sie das Pampasgras mit einem Kübel eingraben, erreichen Sie höchstens, dass das es nicht blüht. Denn so haben die Wurzeln nur Bodenkontakt nach unten und Nährstoffe können seitlich nicht aufgenommen werden. Es ist also keine gute Idee ein Gewächs einzusperren, das auch ohne Wurzelgefängnis keinen Ärger macht. Sie können Ihr Pampasgras beruhigt ohne alles einpflanzen.

Zum Schluss noch ein Hinweis zur Pflege. Das Pampasgras bleibt über den Winter stehen und wird erst im Frühjahr stark zurückgeschnitten. Wenn nach einigen Jahren ein mächtiger Ballen besteht, können Sie diesen seitlich abstechen, falls er zu groß wird.

Und damit hätten Sie direkt neue Pflanzen, falls Sie das wollen. Das Teilen des Wurzelballens ist nämlich die verlässlichste Methode um das Pampasgras zu vermehren.

Mit zunehmendem Alter kann es vorkommen, dass das Innere des Pampasgrases verkahlt. Um das zu verhindern, wissen Sie nun, dass Sie auch Dreiviertel des Ballens wegnehmen können, um wieder eine zentrale Pflanze zu haben. Ein kleiner Teil bleibt stehen, der Rest kann weg.

 
Scroll to Top