Schädlinge tierisch (Insekten, Säuger)

Die Liste der Pflanzenschädlinge ist lang. Deshalb trennen wir in dieser Übersicht die tierischen Schädlinge von den anderen ab. Die Schadbilder unterscheiden sich oft erheblich, weswegen das ein gutes Merkmal für das Erkennen des eigentlichen Schädlings ist.

» alles zu: Schädlinge / Nützlinge - Schadbilder im Garten

Drei verschiedene Methoden um Buchsbaumzünsler zu erkennen und zu bekämpfen - und dann noch ein Geheimtipp!

Ich habe große alte Rhododendren, nach und nach werden alle von einer Blattkrankheit befallen. Die Blätter werden fleckig, dann dunkelbraun gesprenkelt, rollen und fallen dann ab.

Wir haben einen Trompetenbaum, der braune Blätter bekommt, die abfallen. Des Weiteren haben die Äste einen weißlichen Belag, der sich mit den Fingern abnehmen lässt.

Jedes Jahr im Frühsommer bekommen die Blätter meiner Stockrosen gelb-braune Flecken. Die Blätter werden dann vollständig gelb und fallen schließlich vertrocknet ab. Was ist zu tun?

Die gespenstische Gespinstmotte. Ein Ausflug in den Horrorwald.

Mein Kirschlorbeer hat im Blatt braune Stellen. Später fallen die Stellen aus und werden Löcher.

Ich habe eine Magnolie seit vergangenem Spätsommer in einem Kübel. Bevor die Knospen aufgehen werden sie braun und vertrocknen.

Tierische Mineure können zu einer Plage werden. Mit einfachsten Mitteln kann man sie jedoch loswerden. Beispielsweise mit einer Flaschenkomposition.

Bis jetzt sah mein Rhododendron gut aus. Jetzt macht er mir aber Sorgen. Die alten Blätter verfärben sich braun, rollen sich und fallen ab. Die neuen Blätter sind irgendwie welk, ganze Triebe knicken ab. Teilweise kleben die Blätter.

Im letzten Jahr waren auf unserem Rododendron Zikaden. In diesem Jahr hat er kaum geblüht. Die Knospen sind schwarz geworden und abgestorben. Gibt es Mittel dagegen?

Seiten

Schädlinge tierisch (Insekten, Säuger) abonnieren