Flachschaufel

Ein Klassiker unter den Bau- und Gartenwerkzeugen ist die Flachschaufel. Aber wissen Sie auch wie man sie anwendet?

Gartenwerkzeuge: Flachschaufel Die Flachschaufel ist als manuelles Instrument gedacht, um mit größeren Volumen an Schüttgütern zu arbeiten. Vorwiegend bei Bauprojekten, die im Gartenbau nicht selten vorkommen, kann man damit kubikmeterweise Sand, Schotter, Kies, Erde oder Sonstiges bewegen. Dabei ist das Schaufelblatt zum Stiel so angewinkelt, daß es beim Schaufeln glatt auf einem ebenen Untergrund liegt.

Den Grund für diese Konstruktionsweise wird man leicht erkennen, wenn man mal versucht hat einen Sandhaufen am Straßenrand umzuschichten. Sticht man in die Mitte des Haufens, hat man nur mit großem Kraftaufwand eine Chance so weit mit dem Schaufelblatt in den Haufen zu dringen, daß man eine volle Schaufel bekommt. Läßt man sie aber direkt über dem Untergrund in den Haufen gleiten, ist nicht nur die Flachschaufel voll, sondern man hat auch mindestens die Hälfte der nötigen Kraft, bei jeder einzelnen Schaufelbewegung gespart… und das können an einem Tag tausende werden!!!

Gartenwerkzeuge: Flachschaufel - seitlich Zu erwähnen wäre dabei noch die richtige Bedienung einer Schaufel. Denn nicht selten sieht man Häuslebauer oder Hobbygärtner, die in gebückter Haltung, sich auf die Kraft ihrer Büro-Arme verlassend, versuchen, sich mit einem Haufen Irgendwas anzulegen. Das ist falsch, denn so kann man sich nur das Kreuz brechen !

Die Flachschaufel ist ebenfalls ein Hebelwerkzeug und wird mit dem Stiel auf den Oberschenkel gelegt. Dann schwingt die gesamte Hüfte inklusive der Flachschaufel ganz am Boden nach vorn und nimmt das Schüttgut auf. Während die (meistens) linke Hand den vorderen Teil des Stieles nach oben zieht, drückt die Rechte mit dem Oberschenkel als Achse nach unten. So bugsiert man die Portion nach da, wo sie hin soll und erspart sich neben viel Arbeit einen sicheren Bandscheibenvorfall!

Darüber hinaus eignet sich die Flachschaufel aber auch hervorragend, um kleinere Mengen Beton in einer Schubkarre oder Speißbütte zu mischen. Außerdem um längere Strecken einer Rasenkante abzustechen.

 
Scroll to Top