Amerikanische Grabschaufel im Test

Spaß mit der Spatenschaufel - die Männerversion der Marke Truper im gärtnerischen Praxistest.

Amerikanische Grabschaufel Amerikanische Grabschaufel Amerikanische Grabschaufel

Für welche Gartenarbeiten ist welches Werkzeug ist das beste? An einigen Beispielen erklären wir unseren Favoriten für fast alle Grabarbeiten. Es ist eine amerikanische Bahnschaufel, die auch Spatenschaufel oder amerikanische Grabschaufel genannt wird. Daß es davon auch größere und rubustere Versionen gibt, ist uns erst seit Kurzem bekannt.

Welchen Vorteil hat es eine amerikanische Bahnschaufel anstelle eines Spatens für Pflanz- und Grabarbeiten zu verwenden? Ganz einfach, weil es leichter geht! Denn einerseits schont es den Rücken ungemein, wenn man sich nicht bücken muß und ebenfalls ist es besser für Muskeln und Gelenke, weil ein Spaten den Benutzer in eine unnatürliche Haltung zwingt. Der nächste Vorteil wird jedem sofort klar, wenn man selbst mal ein Loch buddelt- die Erde rutscht beim Ausheben nicht wie beim Spaten vom Schaufelblatt, weil dieses leicht nach vorne gebogen ist. Und durch die angespitzte Herzform des Blattes braucht man deutlich weniger Kraft um es in den Boden zu kriegen. Ein Spaten hingegen hat ein gerades Blatt, das senkrecht auf den Boden trifft, so daß die Widerstandsfläche viel größer ist.

Wenn man also viele Pflanzen in der Erde versenken muß oder steinigen Boden zu bearbeiten hat, spart die Spatenschaufel sehr viel Energie. Bisher verwendeten wir eine kleinere Ausgabe dieser besonderen Schaufelart, der Praxistest offenbart jedoch einige Unterschiede: Die kleinere Spatenschaufel 'hatte' einen Schaumgummi Überzug am Stielende um ein Abrutschen der Hände zu verhindern. Dies nützt jedoch überhaupt nichts, wenn das Ganze komplett am Stiel verrutscht. Die minderwertige Verarbeitung führte (bei allen Modellen, wie im Foto) dazu, daß das nicht entgratete Ende des Holzstiels das Schaumgummi durchschnitt.

Amerikanische Grabschaufel Amerikanische Grabschaufel

Die nette Überlegung der Konstrukteure die kleinere Version mit dem Schaumgummi zu überziehen war sicherlich gedacht um Gewicht zu sparen. Für Damenhände ist das auf jeden Fall ein Vorteil, dem Dauerbetrieb in Gärtnerpranken hält diese Bauweise jedoch nicht stand. Und auch wegen ihres größeren Stieldurchmessers ist die größere Truper-Schaufel deutlich griffiger. Selbst nach einem Zwei-Stunden-Regentest. Dieser Stieldurchmesser sorgt auch dafür, daß (ohne abzubrechen) viel mehr Hebelkraft ausgeübt werden kann, wenn es mal darum geht Wurzeln oder dicke Steine aus dem Erdreich zu befördern.

Doch zurück zum Gewicht, das bei der Truper Schaufel um einiges höher liegt, als bei der "Damenversion". Wer vorher keine leichtere Schaufel in der Hand gehabt hat, dem wird das nicht auffallen. Dennoch sind es immer ein paar Gramm mehr, die man bewegen muß, und das liegt maßgeblich an der Dicke des Schaufelblattes.
Damit kommen wir zu einem unverhofften, weiteren Vorzug dieser Spatenschaufel. Wenn Sie den Aufkleber in Bild 1 genauer betrachten, gewährt Truper-Tools erstaunlicherweise lebenslange Garantie auf diese Schaufel!

Bisher haben wir im Laufe der Jahre noch jedes Werkzeug kaputt gekriegt...
aber es sieht jedoch tatsächlich so aus, als würden wir an diesem Ding scheitern ;))))