Topinambur- die Knolle mit Kultur

Topinambur- ein klingender Name, doch trotzdem scheint diese uralte Kulturpflanze längst vergessen. Wir bringen den Vorläufer der Kartoffel neu auf den Tisch.

Ein echter Geheimtipp ist eine Pflanze, die früher in jedem Bauerngarten zu finden war. Topinambur ist der wohlklingende Name, den man sich merken sollte. Topinambur besitzt sehr wohlschmeckende Knollen, wurde aber in der Moderne weitgehend durch die Kartoffel verdrängt.

Die Topinamburknolle kann sowohl gekocht, als auch roh gegessen werden, wobei sie nur gewaschen und noch nicht mal geschält werden muss. Der Geschmack im Rohzustand erinnert ein wenig an eine Mischung aus Kohlrabi und Schwarzwurzel, nur erheblich frischer. Eine super Sache für leichte Sommersalate oder neue Rezeptideen.

Gartenpflanzen: Topinamburknolle

Gartenpflanzen: Topinamburknolle, aufgeschnittenGartenpflanzen: Topinambur, am 2. Mai

Darüber hinaus ist Topinambur sehr ergiebig und produziert, ähnlich wie die Kartoffel, neue unterirdische Knollen. Diese können dann möglichst im Herbst oder Winter geerntet werden. Dann schmecken sie am besten. Da Topinambur winterfest ist, können die Knollen auch im Boden verbleiben und müssen nicht unbedingt geerntet werden. Diese Knollen treiben dann im nächsten Frühjahr wieder aus und ergeben die nächste Ernte. Die Topinamburpflanze ist eine Unterart der Sonnenblumen und wird, genau wie diese, bis zu zwei Meter und mehr hoch Sie haben eine relativ kleine, aber hübsche gelbe Blüte, die ein wenig an Sonnenhut erinnert. Haben sich einige Topinamburpflanzen sich einmal an einem Standort etabliert, hat Unkraut kaum noch eine Chance. Da Topinambur sehr schnellwüchsig ist, überwuchert es andere Pflanzen meist problemlos. Topinambur ist also ein echter Geheimtip für den Garten- man kann es anschauen oder essen ;-))

Gartenpflanzen: Topinambur, am 19. Mai Gartenpflanzen: Topinamburblüten

Einige Leute berichten über erhebliche "Darmwinde" nach dem Genuss von Topinambur. Das können wir persönlich nicht bestätigen.

Zwei Exemplare haben wir eingepflanzt. Fotos des aparten Gewächses folgen, wenn etwas Grün dran ist. Das wird etwa Anfang Mai soweit sein.

Nachtrag:
...und zack war die gehorsame Pflanze am zweiten Mai schon 4 Zentimeter hoch, und hat in den nächsten 2 Wochen noch über einen halben Meter zugelegt ;-)

Unser Artikel "Topinambur pflanzen und vermehren" beschreibt Schritt für Schritt, wie man Topinambur im Garten oder in einem großen Blumentopf vermehrt und anpflanzt - für eine reiche Ernte!


Weitere Gartentipps zum Thema