Gartenkalender Sommer - Gartenarbeiten im August

Sommerhitze erschwert im August die Gartenarbeit. Dennoch ist einiges zu tun.

Und bitte lesen Sie auch immer den vorherigen und folgenden Monat, denn so ein Gartenkalender kann sich je nach Wetterlage um Wochen verschieben.

Gartenkalender für AugustPflanzen vermehren: Viele holzige Pflanzen lassen sich vermehren, indem man Stecklinge macht. Besonders einfach ist das bei Weide und Liguster, erstaunlicherweise funktioniert es aber auch mit veredelten Rosen, sowie dem "angeblichen" Nadelbaum Eibe. Hier stellen wir den Wunderbaum noch etwas eingehender vor: Eibe- Ausbruch aus dem System.

Lavendel schneiden: Wenn sie die Blütenstände des Lavendels direkt nach der Blüte abschneiden, blüht er im gleichen Jahr noch mal. Bei anderen Pflanzen sollte man das ebenfalls tun, sobald einzelne Blüten verwelkt sind. Denn die Bildung von Samen kostet viel Kraft, die für neue Knospen verwendet werden könnte. Was genau abzuschneiden ist, und was der Lavendel noch so drauf hat, erklären wir hier: Lavendel- Duftes Pflänzchen!

Samen sammeln: Falls sie die Blüten Ihrer Pflanzenkollektion nicht abgeschnitten haben, um die Blühkraft zu erhalten, können Sie nun erste Samen für das nächste Jahr sammeln. Das gilt natürlich auch für selbst angebaute Tomaten, die uns hier - Tomaten selbst bestäuben - zur Erklärung eines weiteren wichtigen Prinzips des Gartenbaus dienen.

Letztmalig düngen: Je nach dem, ob man einen Langzeitdünger verwendet, ist nun daran zu denken das Düngen langsam einzustellen. Denn die lichtarme Vegetationsruhe steht schon in wenigen Wochen bevor. Der beste, natürlichste und preiswerteste Dünger ist jedoch der eigene Kompost. Warum das so ist, erfahren Sie hier: Kompostieren.
» alles zu: richtig düngen

Rasenpflege: So langsam fallen trockene Blätter aus der Umgebung auf den Rasen. Oder man feuert seinen eigenen Schnitt aus Hecken und Beeten bewusst auf auf den Rasen, um ihn danach mit dem Mäher einfach aufzusaugen. Weitere Tipps zum Rasenmähen finden Sie hier.
» alles zu: Rasen und Rasenpflege

Rosenschnitt: Wie bereits vorher erklärt, bis zum Spätherbst kontinuierlich verblühte Rosen abschneiden. Noch schöner werden sie durch Rosen-Tuning. Was das sein soll wird hier aufgezeigt: Rosen verschönern.
» alles zu: Rosen schneiden und pflegen

Kirschbäume schneiden: Einer der Ausreißer für den Schnittzeitpunkt ist die Kirsche. Die schneidet man während der Ernte, und eigentlich auch nur, wenn sie zu üppig geworden ist. Denn bei ihr hat ein Schnitt auf die Kirschenausbeute so gut wie keinen Einfluss. Der Baum bildet aber die Fruchttriebe für die nächste Saison schon Ende des Sommers und ist deswegen genau so eine Ausnahme wie Walnuss oder Ahornbaum. Was letzterem dem passiert, wenn man ihn im Frühjahr schneidet kann man sich in diesem beeindruckenden Video anschauen.
» alles zu: Bäume schneiden und fällen

Basteln und Bauen: Wer keinen großen Garten hat, muss die anfangs genannten Stecklinge irgendwo anders unterbringen. Als Topf oder Übertopf gibt es Lösungen aus dem gelben Sack: Blumentöpfe selber machen.