Gartenkalender Frühling - Gartenarbeiten im Mai

Die gärtnerische Hochsaison ist nun in vollem Gange. Was im Frühling zu tun ist, listet der Gartenkalender für Mai auf.

Und bitte lesen Sie auch immer den vorherigen und folgenden Monat, denn so ein Gartenkalender kann sich je nach Wetterlage um Wochen verschieben.

Gartenkalender für MaiWasser und Teich: Wenn nicht längst erledigt, können spätestens jetzt die Wasseranschlüsse wieder reaktiviert werden. Schläuche bereitstellen und die Teichpumpe wieder einbauen. Wenn nötig, noch mal den restlichen Faulschlamm im Teich entfernen. Wie so eine Teichreinigung vonstatten geht, erklären wir in diesem Artikel: Gartenteich reinigen.

Rosenschnitt: Ab jetzt werden verblühte Rosen kontinuierlich abgeschnitten. Dadurch werden die Rosen gezwungen neue Knospen zu bilden und blühen das ganze Jahr über. Eine nähere Erklärung dieses Prinzips befindet sich hier: Rosenschnitt- dauerhaft im Sommer.
Beim Rosenschnitt immer schön auf die Saftwaage achten! Ein nächstes Prinzip, das man für den Grünen Daumen unbedingt kennen sollte: Saftwaage- Pflanzen verstehen!
» alles zu: Rosen schneiden und pflegen

Rasenpflege: Ab jetzt wird der Rasen auf etwa fünf Zentimetern Höhe gehalten. Dazu wird man wahrscheinlich wöchentlich mähen müssen. Fünf Zentimeter sind jedoch optimale Wuchshöhe für einen Rasen. Regelmäßiges Mähen verhindert nebenbei Moos und Unkraut, weil Flugsamen vom Rasenmäher aufgesogen werden. In dieser Erklärung finden Sie die wichtigsten Infos für einen dauerhaft gepflegten Rasen: Mehr Tipps zum Rasenmähen.
» alles zu: Rasen und Rasenpflege

Kübelpflanzen rausstellen: Auch empfindliche Topf- und Kübelpflanzenkönnen nun wieder dauerhaft ins Freie gestellt werden, denn mit Bodenfrost ist nun nicht mehr zu rechnen.

Schädlingsbekämpfung: Es ist gerade Hochsaison für Blattläuse und anderes schädliches Getier. Wie man sie mit natürlichen Mitteln wieder los wird, erfahren Sie hier: Brennessel- verkannte Talente.
» alles zu: Schädlinge / Nützlinge - Schadbilder im Garten

Pflanzen und säen: Ab etwa Mitte Mai wird es sicher keinen Bodenfrost mehr geben, denn die Eisheiligen sind vorbei. Das ganze Jahr über, selbst im Winter, können Samen ausgebracht werden. Manche müssen sogar Frost bekommen haben, damit sie überhaupt keimen können. Ein Beispiel dafür wäre die Sternmagnolie, als Kaltkeimer, der 'stratifiziert' werden muss. Dennoch ist der Mai einer der vorteilhaftesten Monate um allerlei Grünzeug anzupflanzen.

Frühblüher schneiden:Gehölze, die sehr früh im Jahr blühen sollten nun geschnitten werden. So haben sie den Rest des Jahres Zeit, neue Blütenknospen für das nächste Jahr zu bilden. Nummer Eins auf der Liste ist die Forsythie, Magnolie und Rhododendron sind etwas später mit der Blüte fertig.

Basteln und Bauen: Verschieden neue Sämereien, ob drinnen oder draußen, brauchen möglicherweise eine Markierung. Oder etwa ein Datum, wann gepflanzt oder gedüngt wurde. Ein cleveres Naturmaterial lässt sich immer wieder neu beschriften. Was billigster Bambus noch so drauf hat, lässt dieser Artikel erst mal nur erahnen: Blumentopfsticker aus Bambus.
» alles zu: Basteln mit Bambus