Wurzelwuchs bei Thuja-Smaragd

Wir möchten eine Thuja-Smaragd-Hecke als Sichtschutz zu unseren Nachbarn pflanzen. Wie wir von der Stadt berichtet bekommen haben, müssen wir 50 cm vom Grundstück weg bleiben. Wir liegen ca. 50 cm höher als unsere Nachbarn. Die Höhe ist mit Betonrabatten (die einzementiert wurden) ausgeglichen.

Unsere Nachbarn stimmen nun die Pflanzung unserer Hecke nicht zu, weil sie der Meinung sind: Thuja-Smaragd sind ja Flachwurzler und würden über längere Zeit die Rabatte beschädigen und somit das Abrutschen unseres Grundstücks zu ihnen.

Nun meine Frage: Kann die Thuja-Smaragd-Hecke wirklich so eine Rabatte-Mauer beschädigen, bzw. kaputt machen. Wie weit wurzeln die Bäume? Hilft es vielleicht etwas, zu den Betonrabatten einen Wurzelstopp (wie man es auch bei Bambus verwendet) davor setzt?

Gapt-Gartenberater:

Gartenfragen: Wurzelwuchs bei Thuja-SmaragdGrundsätzlich „könnten“ alle Gehölzwurzeln Zerstörungen hervorrufen. Die Gefahr bei Smaragd-Thuja ist jedoch kaum gegeben. Aber auch die wachsen, und in 20 Jahren könnte der Nachbar bei allem was sie pflanzen recht behalten. Auch eine Wurzelsperre ist keine Lösung für alle Ewigkeit.

Setzen Sie ihm doch eine hässliche Sichtschutzwand vor die Nase, die schöne Seite zu Ihnen. Die muss man auch nicht schneiden, denn das geht bei der Smaragd-Thuja nur begrenzt (wird über die Jahre immer dicker 😉

 
Scroll to Top