Was ist Sodakraut? Kann ich es im Gemüsegarten anpflanzen?

Was ist Sodakraut? Kann ich es im Gemüsegarten anpflanzen? Welche Bodenqualität benötigt es?

gapt-Gartenberater:
Oha… sehr speziell, Ihre Frage!
Sodakraut (Salsola) ist ein Gänsefußgewächs und gedeiht normalerweise auf kargen Steppenböden. Ebenfalls auf Salzwiesen und mediterranen Küstenstreifen. Es gibt -wie immer- mehrere Unterarten. Eine davon ist die Steppenhexe, das kugelförmige Zeug, das man in Westernfilmen immer durch die Geisterstädte wehen sieht.

Sodakraut wird in der mediterranen Küche als Gewürz oder Salat gegessen, in Spanien wurde es zur Vermeidung von Bodenerosion eingesetzt. Dort, wo normalerweise nichts mehr wächst, hat man es auch als Viehweide kultiviert. Es war die Pflanze in der französischen Camargue, aus der man in früheren Zeiten eine Lauge gewann, um einen Grundstoff für die berühmten Seifen herzustellen.

Sodakraut schmeckt salzig und gedeiht auch auf salzhaltigen Böden. Aber wie es sich im Garten anbauen läßt, können wir nur vermuten. Auf den extrem sandigen Böden Mainzer Vorstädte wuchs es zumindest noch bis vor 20 Jahren. Vielleicht auch heute noch. Deshalb interpretieren wir, daß es sehr wasserdurchlässigen Boden braucht und keine Staunässe verträgt. Ob die extrem genügsame Pflanze Salz „braucht“, ist ungewiß.

Probieren Sie es einfach aus und bereiten Sie verschiedene Böden in Ihrem Garten vor. ZB. mit extrem viel eingemischtem Sand, mit Salzugabe und auf unverändertem Boden und in allen denkbaren Varianten. Das Ergebnis würde uns interessieren !  

 
Scroll to Top