Wann soll ich meine Hainbuchenhecke kürzen?

Hallo Gärtner, meine Hainbuchenhecke ist zu hoch geworden. Ich müsste sie um etwa um 40 cm kürzen. Es verbleiben dann noch 80 cm. Die Frage ist, welcher Zeitpunkt günstig ist und ob die 30 Jahre alte Hecke das überhaupt noch übersteht. Dazu interessiert mich, wie zu düngen ist.

Gapt-Gartenberater:

Neutrieb der HainbuchenheckeHainbuche ist extrem schnittfest. Man kann sie bedenkenlos köpfen.

Im Frühjahr neigt sie gelegentlich dazu bei einem Schnitt zu bluten. Muß nicht sein, kann aber, je nach Standort. Mit zunehmender Belaubung tut sie das nicht mehr, denn der Saftdruck läßt dann wieder nach. (Deshalb Probeschnitt ansetzen). Ende des Sommers oder besser Herbst ist deshalb die beste Zeit für einen beherzten Schnitt.

Düngen braucht man eine gut eingewachsene Hecke eigentlich überhaupt nicht. Sie können aber mal eine Hand voll Blaukorn drunterwerfen. Ob es einen merklichen Effekt bei der Hecke oder eher beim Unkraut hat, werden Sie erst dann feststellen 😉

 
Scroll to Top