Umpflanzen einer Magnolie

Was ist beim Umpflanzen einer Magnolie zu beachten?

Was ist beim Umpflanzen einer Magnolie zu beachten und wann ist die beste Zeit zum Umpflanzen?

Gapt-Gartenberater:

Gartenpflanzen: SternmagnolieBesonders zu beachten ist, daß für Magnolien der Standort wichtig ist. Vor dem Umpflanzen sollte man also sicher sein, daß der neue Platz geeignet ist.

Magnolien mögen windgeschützte halbschattige bis nicht ganz vollsonnige Standorte. Bei Letzteren kann es jedoch sein, daß sie im Frühjahr zu früh austreiben und die für Spätfrost empfindlichen Blüten braun werden. Das hängt natürlich vom Wetter ab, doch im Frühling tagsüber zu warme Standorte, können die Blüte beschädigen, wenn es Nachts noch strenge Fröste gibt. Selbstverständlich kann man das Wetter nicht voraussehen, und somit auch nicht den perfekten Standort ermitteln. Man kann aber an diesen Hinweis denken und zumindest den besten Standort im eigenen Garten herausfinden.

Sie sollten für Ihre Magnolie auch für genügend Platz vorsehen, damit sie sich ausbreiten kann. Denn Magnolien sollte man, wenn es irgendwie geht, überhaupt nicht schneiden. Der Schnitt macht ihnen zwar nichts aus, jedoch produzieren sie dann ganz gerne unansehnliche Besentriebe. Glücklicherweise wachsen Magnolien aber sehr langsam, so daß das Problem erst viele Jahre später auftritt.

Der Boden sollte leicht sauer sein. Sie könnten also - je nach Größe Ihrer Magnolie- etwas Rhododendronerde oder Torf beim Umpflanzen beimischen.

Ansonsten; Möglichst wenig Wurzeln beschädigen und das neue Pflanzloch deutlich größer ausheben, als der Ballen groß ist. Ein doppelter Durchmesser ist ausreichend, doch jede Pflanze freut sich über lockeren Boden, den die Wurzeln einfacher erobern können.

Magnolien sind Flachwurzler. Nach der Pflanzung liegen viele wichtige Kleinwurzeln nahe der Oberfläche. Also tüchtig angießen und auch danach weiter für ausreichend Wasser sorgen. Besonders bei trockenen Wetterlagen, bei denen die Bodenoberfläche zuerst austrocknet.

Der beste Zeitpunkt zum Umpflanzen ist generell der Herbst nach dem Laubfall. Zweitbester ist der Frühling. Ansonsten zu jeder Jahreszeit, aber natürlich mit mehr Pflegeaufwand.
Problematisch sind eigentlich nur dauerhaft gefrorene Böden, aber es ginge theoretisch mit aufwendigen Schutzmaßnahmen auch.

Mehr dazu im Link, aber die Magnolie NICHT zurückschneiden.
Warten Sie, ob sie überhaupt von allein Äste absterben läßt und schneiden Sie nur bei Bedarf das tote Holz raus.
Gartenarbeiten: umpflanzen

Und das kann auch passieren, ist aber nicht schlimm.
Ist die umgepflanzte Magnolie noch zu retten?

Weitere Gartentipps zum Thema