Trauerweide blüht nicht mehr

Unsere wunderschöne ca. 2 m hohe Trauerweide treibt in diesem Jahr zum ersten Mal keinen einzigen grünen Trieb aus.

Seit 16 Jahren steht in unserem Garten eine wunderschöne ca. 2 m hohe Trauerweide. Dieses Jahr treibt sie zum ersten Mal keinen einzigen grünen Trieb aus. Jeder Ansatz ist verholzt und vertrocknet. Was ist passiert?

Gapt-Berater:
Unser Tip, was passiert ist, ist folgender. Er kann natürlich nur eine Vermutung sein;

Wenn wirklich kein grüner Ausschlag mehr an Ihrer Weide kommt, auch jetzt, Ende April, wurde sie Opfer des harten Winters im Jahre 2008/2009. Eine Weide bringt aber eigentlich nichts um, außer Wassermangel--- das heißt im Prinzip, daß sie vertrocknet ist, während der Boden längere Zeit gefroren war.

Ihre offensichtlich zwergwüchsige Weide, mit wenig tiefgehendem Wurzelvolumen, hätte man mit einer isolierenden Mulchschicht schützen sollen. Denn wenn die Wurzeln (das eigentliche Lebenszentrum der Pflanzen) vereisen, sind sie danach tot. Sie werden durch die physikalische Ausdehnung vereisenden Wassers im Boden um 11% regelrecht zerquetscht.

Sollte also Ihre Weide überhaupt nicht mehr ausschlagen, hat es in diesem Winter sämtliche Hauptwurzeln erwischt. Ihre Weide ruhe in Frieden ! (Doch wer kann mit so einem harten Winter rechnen?!)