Kann man eine Muschelzypresse seitlich schmälern?

Wir haben eine ca. 3m hohe Muschelzypresse im Garten, die immer breiter wird. Meine Frage, kann man eine Muschelzypresse ohne Probleme seitlich schmälern und treibt sie dann auch wieder aus?

Gapt-Berater:
Eine Muschelzypresse können Sie seitlich zurückschneiden, am besten aber per Handschere, und so, daß sie außen noch grün bleibt. Denn sie braucht lange Zeit, um wieder neues Grün zu bilden.

Das Innere Ihrer Muschelzypresse dürfte ratzekahl und trocken sein. Diesen Anblick sollte man sich ersparen, indem man über die Jahre immer wieder die Spitzen wegschneidet, so weit es geht.

Einen brutalen Schnitt mit Säge oder Astschere quittiert die veredelte Muschelzypresse gelegentlich mit völlig andersartigen Wildttrieben. Das kann passieren- muß aber nicht !

Wir tippen also darauf, daß sie Ihre Muschelzypresse seitlich um maximal 20 Zentimeter einkürzen können, ohne daß sie unansehnlich wird (macht also im Durchmesser 40 Zentimeter). Danach müssen Sie immer wieder etwas wegknipsen, damit sie auf der gleichen Breite bleibt. Wenn Sie die trockenen Nadeln rausschütteln, so daß wieder Licht ins Innere kommt, besteht sogar die Chance, daß sie dort auch wieder austreibt. Wenn sie das tut, könnte man sie über die Jahre sogar noch weiter im Umfang reduzieren.

Die definitive Antwort ist also; schneiden Sie langsam und mit Bedacht und beobachten Sie Ihre Muschelzypresse. Dieses Pflänzchen braucht Geduld 😉

 
Scroll to Top