Beschädigen die Wurzeln der Trauerweide die Schwimmbadmauer?

Vor etwa 15 Jahren haben wir eine Trauerweide eingepflanzt, ca. 5 m entfernt vom gemauerten Schwimmbassin. Könnten die Wurzeln die Mauer des Bassins beschädigen?

Vor etwa 15 Jahren haben wir einen Steckling einer Trauerweide eingepflanzt und nun freuen wir uns sehr über den wunderschönen, großen Baum. Aber: ca. 5 m vom Stamm entfernt ist das gemauerte Schwimmbassin. Die Weiden suchen das Wasser - ist es möglich, dass die Wurzeln die Mauer des Bassins beschädigen können?

Gapt-Gartenberater:

Trauerweide im Winterob die Wurzeln einer Trauerweide ein Schwimmbad beschädigen können? ...ja und nein...

Natürlich suchen die Wurzeln das Wasser, aber sie können es nicht telepathisch aufspüren. Wenn Ihr Pool absolut dicht ist, und die Ummauerung nicht feuchter, als die Erde drumherum, dürfte da eigentlich nichts passieren. Ob dem aber tatsächlich so ist, weiß man nie.

Je größer aber der Baum wird, desto stärker werden die Wurzeln und desto älter wird auch Ihr Schwimmbad. Ebenfalls wächst mit der Ausbreitungsfläche der Krone das Blattvolumen, das Ihnen in den Pool fallen wird. Ein Ärgernis, für Schwimmer und Filteranlagen. Weiden wachsen relativ schnell. Sie werden sich also irgendwann freiwillig entweder vom Pool oder Ihrer Trauerweide verabschieden müssen.

Bis dahin sind sicher noch viele Jahre Zeit, doch denken Sie schon jetzt dran, daß alles nicht ewig hält.

Wenn Sie jedoch einiges an Geld für den schönen Baum ausgeben können und wollen, gäbe es eine Lösung.

Sie könnten eine lange, tiefe und stabile Wurzelsperre zwischen Weide und Pool eingraben lassen. Den Baum selber können Sie bei Bedarf auch radikal zurückschneiden und so auf einer angemessenen Größe halten.