Bambus ist eine so schöne Pflanze, aber...

Mir wachsen riesige Bambusstränge vom Nachbarn in meinen Garten. Es sind so viele, dass bei mir nichts anderes mehr wächst. Was kann ich tun?

Mir wachsen riesige Bambusstränge vom Nachbarn in meinen Garten. Es sind so viele u. so dicke, so dass bei mir nichts anderes mehr wächst, da der Garten nur ein Mini-Garten ist. Nachdem ich dem Nachbarn dies mitgeteilt habe, hat er angeblich seinen Bambus eingrenzen lassen, trotzdem wächst er bei mir kräftig auch an Mauern (kann da Schaden entstehen?) u. durch eine Terrassenplatten-Ritze. Was kann ich tun, ich fühle mich total hilflos.

Gapt-Gartenberater:

gute und schlechte Nachrichten;

Gartenfragen: Bambuswurzeln unter der TerrasseDie Bambuswurzeln müssen unbedingt raus, ansonsten haben Sie bald eine Terrasse gehabt.
Auch die Wurzeln in der Nähe von Mauerwerk müssen komplett verschwinden, denn es können erhebliche Schäden entstehen. Wenn Sie einen Rest Bambus in Ihrem Garten erhalten möchten, braucht er eine tiefe und stabile Wurzelsperre, sonst entwickelt er sich über die Jahre zu einem Wald und zieht erneut Wurzeltriebe. Empfehlenswert ist aber eher die gesamte Gartenfläche davon zu säubern.

Sie sollten deshalb erst mal nett mit Ihrem Nachbarn reden, denn nach dem Prinzip des Verursachers dürfte er für die Kosten aufkommen müssen. Das ist halt nun mal passiert und mit einiger Sicherheit zahlt das sowieso seine Versicherung, so daß man sich immer noch gerne begegnet. Wenn nicht hätten Sie die Möglichkeit einen Schiedsmann in Anspruch zu nehmen, die Vorstufe zu einem kostenpflichtigen Anwalt. Den werden Sie aber sicherlich nicht brauchen.

Machen Sie sich also keine Sorgen und gehen Sie auf ein Schwätzchen zu Ihrem Nachbarn. Es läßt sich alles mit einem Schmunzeln regeln, und je schneller die Bambuswurzeln verschwinden, desto billiger wird's ;-)