Aussäh- und Pflanzkalender, aber der richtige

"Wann kann ich was pflanzen?“ Das heisst in den verschiedenen Läden kann man schon Salat und z.B. Petersilie als Pflanze kaufen und in meiner Umgebung bekomme ich immer zu hören, dass es noch zu kalt ist.

Aus der französischen Schweiz grüsse ich Sie ganz herzlich, obwohl ich eigentlich aus Deutschland komme.
Meine Frage ist: "Wann kann ich was pflanzen?“ Das heisst in den verschiedenen Läden kann man schon Salat und z.B. Petersilie als Pflanze kaufen und in meiner Umgebung bekomme ich immer zu
hören, dass es noch zu kalt ist.
Die letzten Jahren jedoch im Monat Mai war ich dann immer irgendwie zu spät dran. Auch zum sähen von Koriander, den wir gern in unserer Küche verwenden.

Was ich absolut genial finde, dass Sie einen Lehrgarten jetzt haben, auch wenn dieser nach sehr viel Arbeit aussieht. Ein Gärtner, mit den dazugehörigen Maschinen, wird dem wilden Gestrüpp mit Leichtigkeit auf dem Leib rücken.

Gapt-Gartenberater:

Gartenpflanzen: Johanniskraut- tiefgefroren
Hypericum / Johanniskraut. Regional reif für den Rückschnitt, anderswo noch tiefgefroren.

Kleine Enttäuschung; Einen verbindlichen Pflanzkalender kann es nicht geben, genau so wenig wie eine verläßliche Wettervorhersage möglich. Ist Ihre Region nur durchschnittlich ein Grad kälter, verschiebt sich die jeweilige Pflanzzeit um eine Woche ! Kann sein, daß bei Ihnen noch Schnee liegt, während die anderen sich schon in der Sonne aalen. Deshalb weisen wir auch so oft es geht darauf hin, daß die Pflanzen selbst entscheiden wann was mit ihnen zu geschehen hat. Man sieht es ihnen an, und genau diesen aufmerksamen Blick versuchen wir mit dieser Webseite zu vermitteln.

Sie können aber prinzipiell alles und zu jeder Zeit pflanzen, wenn Sie selber "Wetter spielen". Die klassischen Pflanzzeiten sind eigentlich nur der durchschnittliche Wetter-Wert, wann man sich am wenigsten drum kümmern muß. Nämlich der Zeitpunkt, wo man die Pflänzchen nicht mehr vor Frost schützen muß und es ausreichend natürliches Licht und Wasser gibt. Das beste Beispiel dafür sind holländische Gewächshäuser. Mit dem entsprechenden Energieaufwand gedeiht dort alles und ständig. Die Grenze ist lediglich die Kostenkalkulation der Wirtschaftlichkeit.

Gartenarbeiten: Anzucht von Keimlingen Kaufen und pflanzen sie einfach Ihr Grünzeug, wenn es in Ihrem regionalen Supermarkt angeboten wird. Das ist meistens goldrichtig, denn dahinter stehen Großkonzerne, die jahrelange Erfahrungswerte haben. Auch die können das Wetter nicht voraussehen, doch wenn Sie selbst noch mögliche Schutzmaßnahmen einplanen, falls es doch noch mal Frost gibt, kann eigentlich nichts mehr schiefgehen. Sie könnten Ihre Petersilie ja auch im Haus, in Töpfen vorziehen und sie nur rausstellen, wenn keine tiefen Temperaturen angesagt sind. Und wenn Frost ausgeschlossen ist, dann pflanzen Sie sie aus. Problem gelöst ;-)

Und zum Lehrgarten; In Kürze werden wir erfahren was nach diesem Winter davon übrig geblieben ist. Das erklärte Ziel ist jedoch irgendwann einen selbstregulierenden Garten herzustellen, der ohne große Maschinen auskommt. Das kann durchaus noch ein paar Jahre dauern.