Ahornblätter verwelken- kann das Spätfrost sein?

Ich habe meinen Ahorn 3 Winter ohne Probleme durchgebracht. Vor Ostern begannen die spärlich schon vorhandenen Blättchen zu verwelken und die anderen Knospen sind nichts mehr geworden. Was ist zu tun?

Ich habe meinen Ahorn 3 Winter ohne Probleme durchgebracht (mit Flies eingepackt und überdacht gestellt). Heuer waren auch die Knospen sehr schön. Vor Ostern jedoch begannen die spärlich schon vorhandenen Blättchen zu verwelken und die anderen Knospen sind gar nichts mehr geworden. Kann das Spätfrost sein? Was ist zu tun?

Gapt-Gartenberater: Je feingliedriger die Ahornblätter sind, desto empfindlicher sind sie.

Möglicherweise ist das, was Sie beschreiben ein einfacher Sonnenbrand! Denn vor Ostern (2009) war es ja herrlich warm! Ansonsten brauchen besonders Topf-Pflanzen im Frühjahr ausreichend Wasser und Nährstoffe für den neuen Austrieb.

Ihr Ahorn scheint in einem Kübel zu stehen. Topfen Sie ihn mit frischer Erde in ein größeres Gefäß um (auch weil der Ahorn ein Flachwurzler ist) oder düngen Sie ihn.

Mehr Gartenvideos zum Thema