Bambusvase selber machen

Bambus plus Säge gleich Vase. Die einfachste Bastelanleitung der Welt.

Gartenarbeiten: außergewöhnliche Fenstervase aus Bambus Gartenarbeiten: Materialien für eine Bambusvase Gartenarbeiten: wasserdichte Membran des Bambusrohrs Gartenarbeiten: Bambusvase- die obere Membran durchbohren Gartenarbeiten: Einzelblumenvase aus Bambus Gartenarbeiten: dekorative Bambusvase

Man sollte es nicht glauben wie viele Gartenbesitzer Bambus haben. Aus diesem Grund zeigen wir nun, daß man auch aus deutschem Bambus tolle Dinge machen kann. Dauernd macht man sich Gedanken über Geschenke oder Mitbringsel, dabei wachsen sie im Garten. Mit wenigen Handgriffen hat man eine exklusive Einzelblumenvase selbst gemacht.

In Asien macht man aus Bambus alles. Vom Stuhl bis zum Hochhausgerüst. Wir hingegen fangen erst mal mit einem daumendicken Stück an, das relativ einfach zu besorgen ist. Ob im eigenen Garten, oder mit der Erlaubnis des Nachbarn, oder aus dem Baumarkt. Als weitere Zutaten brauchen wir für die einfachste Version lediglich eine etwas feinere Säge (z.B. Fuchsschwanz oder Zugsäge) und einen dickeren Bohrer oder spitzes Messer und etwas Schnur. Das war's !

Bambus ist hohl. Und wissend, daß das Bambusrohr nach jedem Abschnitt im Inneren eine wasserdichte Membran hat, müssen wir nur noch die richtigen Stellen zum Absägen finden. Die Membran befindet sich immer in der Mitte der Verdickungen, also sägen wir etwas daneben. Und zwar so, daß wir einen Abschnitt Bambusrohr mit zwei vollständigen Membranen haben. Das eine dient als Wasserbremse, die Verdickung des zweiten erlaubt es ganz einfach eine Kordel zum Aufhängen zu befestigen. Das kann Paketschur, Bast der auch ein alter Schnürsenkel sein.

Zuvor müssen wir natürlich die obere Membran durchbohren, um überhaupt Wasser einfüllen zu können. Bohrer von 1cm Durchmesser sind standardmäßig in den meisten Werkzeugkästen vertreten und reichen für eine einzelne Schnittblume auch völlig aus. Wenn nicht, kann man sich der Bambusmembran auch mit Hilfe eines spitzen Messers entledigen. Da muß man zwar ein bißchen puhlen, es ist aber auch kein größeres Problem.

Nun wird die Schnur mit einer einfachen Schlinge befestigt und etwas weiter oben nochmals verknotet. Die genaue Stelle des Knotens bestimmt der Platz, an dem die Bambusvase später aufgehängt werden soll. Ob an einem Wandhaken, einem Auto-Armaturenbrett oder wo auch immer. Daneben gibt es noch viele andere Befestigungsmöglichkeiten, die cleverste dürfte aber ein Saugnapf sein. Die bekommt man in der Küchenabteilung vieler Supermärkte und hat damit eine außergewöhnliche Fenster- oder Spiegelvase hergestellt.